Szenenwechsel | Rückblick

SCHMUCKatelier WOLFGANG UHL

Kunst Handwerk Natur | Weihnachtsedition 2023

  • Jutta Hingst, Druckgrafiken
  • Klaus Kirchner, Holzobjekte
  • Wolfgang Uhl, Schmuck
Kunst Handwerk Natur | Weihnachtsedition 2023

Szenenwechsel 09.23

 

  • Jutta Hingst ... "Die alte Technik des Druckens fasziniert mich durch ihre unerschöpflichen Möglichkeiten der Darstellung und des Experimentierens. Die Vielfältigkeit und die Momente von Unvorhergesehenem und Überraschendem bei der Arbeit ist das was mich interessiert. Bei meinen Kaltnadel Radierungen setzte ich alltägliche Szenen um. Ich bediene mich entweder aus einem Fundus von Skizzen oder sie entstehen aus dem Gedächtnis. Ich arbeite am liebsten unmittelbar und setzte Bilder um von Menschen oder Situationen, die mich in irgendeiner Weise berühren. Gleiches gilt für meine Zeichnungen und Aquarelle."
  • Klaus Kirchner ... "Meine Kunst ist die Formung und Gestaltung von heimischen Hölzern zu einzigartigen Objekten. Das Grundprinzip lautet, die natürliche Schönheit des Holzes herauszuarbeiten. Die Arbeiten entstehen aus unverleimtem Holz, wobei Holz mit Fehlern, Ästen, Rissen und Überwallungen einen besonderen Reiz auf mich ausüben. Ich arbeite vor allem an der Drechselbank, bei der das Holz rotiert und ich mit schneidenden Schnitten Material abtrage. Wenn ich die Form des Objektes mit meiner Vorstellung in Einklang gebracht habe, ist das Objekt bis auf die Oberflächenbearbeitung fertig. Je nach Holzart bedeutet dies schleifen, schnitzen, bürsten, kolorieren, räuchern, brennen, strukturieren, ölen und wachsen. Einige der gezeigten Skulpturen und Objekte sind nur teilweise gedrechselt und nicht immer sofort als herkömmliche Drechselarbeit zu erkennen."
  • Wolfgang Uhl ... "Es sind oft die Quereinsteiger, die mit neuen Sichtweisen das zeitgenössische Schmuckdesign bereichern. Das trifft auch auf mich und meine Arbeiten zu. Als Maschinenbauingenieur habe ich mich der Magie der Steine verschrieben, die ich in ihrer natürlichen, über Jahrmillionen gewonnenen Ausstrahlung in Szene setze. Nicht nur Edelsteine glänzen in ihrer unbearbeiteten Form in meinen Ketten, Armbändern oder auf Ringen. Auch einfache Feldsteine, Strandgut und Mineralien werden zu Schmuckstücken. Bei der Gestaltung ist es mir wichtig, dass die Steine ohne Schleifen und Polieren in ihrer natürlichen Schönheit wirken. Ich kombiniere hochwertige, klassische Schmuckmaterialien wie edle Kristalle, Bernstein und Zuchtperlen mit unedlen Steinen."


Szenenwechsel 09.22

Szenenwechsel 06.21 | Offenbacher Kunstansichten 2021

Szenenwechsel 09.20

Szenenwechsel 12.19 | AtelierADVENT

Szenenwechsel 03.18 | BILDERFLUT RUMPENHEIM

Architekten, Künstler und Kreative zeichneten 2015 & 2017 im Schlosspark, an der Schlosskirche und am Schloss von Rumpenheim eine Flut variantenreicher Skizzen. Das Ergebnis wurde im März 2028 in der Ausstellung  BILDERFLUT RUMPENHEIM  im SCHMUCKatelier WOLFGANG UHL gezeigt. 

  • Die Zeichner: Waltraud Bauer, Imme Güntert, Jutta Hingst, Peter Kock, Manfred Lobe, Wilfried Nürnberger, Eva Reuss, Idita Tur und weitere Mitglieder der Gruppe. 
  • Sepp Held: Erfinder der BILDERFLUT, war Stadtplaner in Offenbach. Sein größtes Interesse galt der Stadtentwicklung, um diese zu dokumentieren und aktiv zu erleben war ihm das Architekturzeichnen ein geeignetes Instrument. Er gründete 1990 die Gruppe, startete eine ganze Reihe von Aktionen in vielen Städten und richtete deren Fokus seit 2014 auf die Schwesterstädte Offenbachs, 2015 verstarb er.

Der Szenenwechsel in der Anfangsphase

Szenenwechsel 11.02 | SCHATULLissima

Szenenwechsel 11.02 | SCHATULLissima
  • Martin Britsch, SCHATULLissima | Kontakt: Breite Straße 11 ... 63075 Offenbach ... 01775623800 ... martinbritsch@arcor.de
  • Wolfgang Uhl, Steinschmuck

Martin Britsch zeigt im SCHMUCKatelier WOLFGANG UHL Schatullen und Objekte, seine Materialien: Alte Rumpenheimer Birne, wurmzerfressene Fichte werden geschichtet, verleimt, gesägt und millimetergenau angepasst. Diese Werkstücke sind teilweise versehen mit Auslösern, deren Betätigung plötzlich Innenansichten und rätselhaft versteckte Mechaniken ahnen lassen.

 

Szenenwechsel 11.99 | Eröffnung

  • Johannes Kitzinger, Floristik
  • Wolfgang Uhl, Keramik & Schmuck

Mit einem Ausstellungsrundgang durch Schlosspark, Mausoleum und SCHMUCKatelier eröffnete ich, am 14. November 1999 zusammen mit dem Floristen Meister Johannes Kitzinger, mein neues Atelier im historischen Marstall am Rumpenheimer Schloss. Die Veranstaltung war ein sensationeller Erfolg und gab mir die nötige Kraft für die Jahre des Neuanfangs in Rumpenheim.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.